Schmitz - Feine Weine


Weingut Tesch

Das Weingut TESCH aus Langenlonsheim an der Nahe hat gezeigt, dass man hierzulande sehr erfolgreich neu Wege gehen kann. Nicht nur hinsichtlich einer umfassenden Überarbeitung des äußerlichen Erscheinungsbildes, auch bei der
Besinnung auf die inneren Werte des Weines. Beides ist nach Ansicht von Martin Tesch eng miteinander verbunden. Bis vor wenigen Jahren gab es bei TESCH eine aus fast allen Rebsorten, die in Deutschland kultiviert werden. Das hat sich gründlich geändert.
Heute präsentiert sich das Angebot straff und übersichtlich. Es werden nur drei verschiedene Rebsorten angebaut: Riesling, Weißburgunder und Spätburgunder. Alle TESCH-Weine sind markant und trocken. Die Flaschen werden mit praktischen Drehverschlüssen ausgestattet.
 
Weingut Tesch, Nahe




Unplugged Riesling
Jahrgang2015
WeinartWeißwein
ErzeugerWeingut Tesch   
AnschriftNaheweinstrasse 99, 55450 Langenlonsheim, Deutschland
RebsortenRiesling
Alkohol12,0% vol.
Allergiehinweisenthält Sulfite
Nettofüllmenge0,75 l.
Lieferbar2-3 Tage

Markant und ganz trocken
Unplugged steht in der Musik für kleine, akustische Darbietungen ohne elektronische Verstärkung. Dadurch können sich die Musiker unverfälscht und ungezwungen entfalten.
Den Ausdruck "Unplugged" hat Martin Tesch aus der Musikszene übertragen. So ist sein Riesling Unplugged eher frischer, spritziger Kabinett mit feiner Säure und voller Frucht. Die Aromen im Riesling erinnern an Äpfel und weißem Pfirsich. Am Gaumen zeigt sich der Tesch Unplugged filigran, seine salzige Mineralität verleiht ihm eine besondere Würze. Er ist sehr trocken, leicht und elegant. Dennoch präsent und komplex.
8,50 €
11,33 € / Liter

x auf die Merkliste setzen




Löhrer Berg Riesling
Jahrgang2015
WeinartWeißwein
ErzeugerWeingut Tesch   
AnschriftNaheweinstrasse 99, 55450 Langenlonsheim, Deutschland
RebsortenRiesling
Alkohol12,5% vol.
Allergiehinweisenthält Sulfite
Nettofüllmenge0,75 l.
Lieferbar2-3 Tage

Sanfter und harmonischer Riesling   
Der Langenlonsheimer Löhrer Berg (= leerer Berg) ist eine der ältesten Riesling-Lagen der Nahe. Dafür sorgte 1688 der pfälzische Kurfürst Philipp Wilhelm von der Pfalz, als er anordnete, diese Lage ausschliesslich mit Riesling – und nicht mit verschiedenen Reben – zu bestocken. Zahlreiche Wasserquellen versorgen den mit Flusskies durchsetzten lehmigen Boden und machen ihn sehr fruchtbar. Aus über 40-jährige Reben entstehen hier saftige, an Apfelfrucht erinnernde Rieslinge, die mit etwas Reife oft herrlich erdige Noten entwickeln.

Auszeichnungen
91 Punkte - Robert Parker
92 Punkte - James Suckling
89 Punkte- Falstaff
88 Punkte - Gault Millau
88 Punkte - Eichelmann
16,5/20 Punkte - Jancis Robinson
12,30 €
16,40 € / Liter

x auf die Merkliste setzen