Schmitz - Feine Weine


Wußten Sie:

  • ... dass Portugal durch seine klimatische, geologische und topografische Vielfalt mehr als 500 Rebsorten (Castas) besitzt, die sich stark voneinander unterscheiden.
  • ... dass es mehr als 300 autochthone Rebsorten in Portugal gibt. Oft werden 400 oder mehr genannt; was daher kommt, dass dieselbe Sorte in unterschiedlichen Weinregionen unter verschiedenen Namen geführt wird.
  • ... dass es in Portugal eines der ältesten Weingesetze Europas gibt.
  • ... dass die erste geschützte und abgegrenzte Weinregion 1756 das Douro-Gebiet wurde. Die Grenze des Anbaugebietes wurde definiert, um die Echtheit des Portweins zu schützen. Weitere Klassifikationen von Anbauregionen fanden von 1907 bis 1922 statt.
  • ... dass es in Portugal momentan 32 DOC-Regionen gibt. Die Bezeichnung DOC (Denominação de Origem Controlada) entspricht der französichen AOC-Regelung.
  • ... dass die Anbaufläche in Portugal ca. 260.000 ha umfasst (im Vergleich: in Deutschland beträgt die Anbaufläche ca. 105.000 ha.
  • ... dass es mit dem Periquita einen Tischwein gibt, der bereits seit 1850 auf dem Markt ist. Heute werden davon jährlich ca. 4 Millionen Liter produziert.
  • ... dass das größte Holzfass Portugals 72.875 Liter aufnimmt. Es steht bei der Firma Sogrape und wird für die Lagerung von Portwein genutzt.
  • ...dass man mit dem Colares über eine der seltenen Weinsorten verfügt, die noch mit echten unveredelten Rebsorten (Ramisco) im Sand nördlich von Sintra in Colares nahe der Atlantikküste angebaut werden. Die Reblaus, die fast alle anderen europäischen Reben im 19. Jahrhundert zerstört hat, konnte im Sand nicht überleben.
-
Historische Aufnahme der Vinho Verde Ernte
Historische Aufnahme der Vinho Verde Ernte
Historischer Fasskeller des Portwein Produzenten Burmester
Historischer Fasskeller des Portwein Produzenten Burmester
-